Anmelden
DE

Marianne Martin

Botschafterin des Erzgebirges

Marianne Martin

Botschafterin des Erzgebirges

Mundartsprecherin, Heimatdichterin und Moderatorin
Trägerin des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse

Vom ersten Augenblick an,

spätestens aber nach ihrem unverkennbaren „Glück auf, ihr Lieben!“ hat Marianne Martin die Leute mit ihrer Art verzaubert. Jahrelange Bühnenerfahrung mag man meinen, dennoch, sie sprüht förmlich aus ihr heraus – die erzgebirgische Herzlichkeit. Sie lebt sie – sie liebt sie und sie nutzt sie, um ihre Heimat über die Grenzen hinaus bekannt zu machen. So gesehen ist sie nicht erst seit 2010, als ihr der Titel offiziell verliehen wurde, „Botschafterin des Erzgebirges“.

Von der Lehrbank auf die Bühne

Zur Gründung der DDR am 7. Oktober 1949 gestaltete sie mit erst 14 Jahren das Estradenprogramm mit. In der Folge trat sie dem Ensemble „3 Tannen Thalheim“ des Feinstrumpfwerkes Thalheim, in dem Sie sich zur Feinstrumpffacharbeiterin ausbilden ließ, bei. Das erste Erzgebirgsensemble wurde ihre künstlerische Heimat. Hier konnte sie nach Herzenslust singen und tanzen.

Von der Bühne zum Fernsehen

Seit 34 Jahren ist die Thalheimerin eine feste Größe im Weihnachts-Fernsehprogramm. 1984 bis 1991 war sie am Heiligabend in der DDR-Fernsehsendung „Ihr Leitle freit eich alle“ als Moderatorin zu erleben. Seit 1992 moderiert sie im MDR-Fernsehen die Mundartsendung „Su klingt’s bei uns im Arzgebirg“. Dabei bringt Marianne Martin ihren Zuschauern erzgebirgische Sitten, Bräuche und natürlich Musik nahe und bietet regelmäßig jungen, noch unbekannten Talenten erstmals ein große Bühne.

„Wir haben keinen Grund, uns unserer Mundart zu schämen oder das Erzgebirge schlecht zu reden. Gut, dass sich die Jungen wieder dafür interessieren.“

Kurz-Vita

  • Marianne Martin wurde 1935 in Chemnitz geboren.
  • 1936 zog sie mit ihren Eltern nach Thalheim, wo sie bis heute lebt.
  • 1949 wurde sie Feinstrumpffacharbeiterin.
  • 1950 Eintritt in das Ensemble „3 Tannen Thalheim“, in dem bis zu 75 Mitglieder mitwirkten.
  • 1966 – 1973 war sie Außendienstmitarbeiterin bei der staatlichen Versicherung.
  • 1973 erhielt sie ihren Abschluss als Industriekauffrau im VEB KSG Gornsdorf und arbeitete in der Seniorenbetreuung der KSG Gornsdorf.
  • 1983 – 1990 war sie Clubleiterin des Clubs der Volkssolidarität in Thalheim.
  • Von 1984 bis 1991 moderierte sie die DDR-Weihnachts-Fernsehsendung „Ihr Leitle freit eich alle“.
  • Seit 1992 moderiert sie im mdr-Fernsehen die Sendung „Su klingt’s bei uns im Arzgebirg“.
  • 2005 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.
  • 2010: Ernennung zur Botschafterin des Erzgebirges.

Marianne Martin
Kantstraße 49 b
09380 Thalheim

Telefon: 03721 85536
Telefax: 03721 85536

Foto: designesgleichen GmbH

Dohier gehärschte hie

geschrieben 2008 von Marianne Martin

Dort wu de Barg voll Walder sei –
do bie ich drham!
Es rauscht dr Wald sei altes Lied
s’ führt mich durch’s ganze Laabm.
Dr Wind dar säuselt mir ins Ohr
dei Wurzeln die sei hier!
Vergaß’ dos nie, wu du a bist –
dohier gehärschte hie.

Im Arzgebirg do sei de Leit
när afach, racht – grodraus.
Dr Bargbau hot de Leit’ geprägt
drüm klingt’s noch heit: „Glück auf“.
Es Brauchtum werd noch heit gepflegt –
de Tradition is schie!
Vergaß’ dos nie, wu du a bist –
dohier gehärschte hie.

Un bist du mol weit vu drham
fort, in en fremme Land.
Do merkste ball, dos ka’s net sei
s’ zieht dich ins Haamitland.
De Eltern hobm’s dir beigebracht –
vergaß de Haamit nie!
Denk’ immer dra, wu du a bist –
dohier gehärschte hie!


1986 in der Sendung „Ihr Leitle freit eich alle“

1986 in der Sendung „Ihr Leitle freit eich alle“
Foto: privat

1956: Einer der frühen Auftritte mit dem Ensemble „3 Tannen“.

1956: Einer der frühen Auftritte mit dem Ensemble „3 Tannen“.
Foto: privat

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i