Anmelden
DE

EHV Aue e.V.

Botschafter des Erzgebirges

EHV Aue e.V.

Botschafter des Erzgebirges

2. Handball-Bundesliga

EHV Aue – Erzgebirge im Herzen

Der EHV Aue ist nicht nur seit 2012 „Botschafter des Erzgebirges“, sondern Werbe- und Sympathieträger einer ganzen Region. Von der Nordsee bis zu den Alpen, vom Ruhrgebiet bis zur Oder sind die Auer Handballer unterwegs. 20000 km pro Jahr ist ein EHV-Handballer auf Reisen, und so umrundet er theoretisch alle zwei Jahre unsere Erde. Der Handball in Aue hat große Tradition. Die Anfänge gehen bis 1926 zurück – damals allerdings noch auf Großfeld. Bereits in der DDR-Oberliga und später in der 2. Bundesliga ist Aue in Handball-Deutschland eine feste Größe.

Foto: Robert Hesse

Der EHV Aue und der Nachwuchs

In der DDR war man einst eines der erfolgreichsten Nachwuchszentren und erzielte insgesamt elf DDR-Meistertitel. Diese gute Nachwuchsarbeit wurde unter Federführung der SG Nickelhütte auch nach der Wende 1989 erfolgreich fortgeführt. Derzeit trainieren 145 Kinder und Jugendliche bei der SG Nickelhütte. Die A-Jugendmannschaft spielt in der höchsten Spielklasse Deutschlands – der Jugend-Bundesliga, und die Nachwuchsabteilung des Auer Handball erhielt im Jahr 2020 zum 10.Mal in Folge das Jugendzertifikat des Deutschen Handballbundes für exzellente Jugendarbeit.

Das offizielle Logo der 2. HBL

Foto: Sport-Concept

Olympiasieger und WM-Teilnahmen – EHV international

In den Reihen der Auer standen Olympiateilnehmer und Olympiasieger wie Dietmar Schmidt und Siegfried Voigt sowie Vizeweltmeister wie Harry Zörnack. Insgesamt gingen sieben Nationalspieler aus der Auer Handball-Schule hervor. Nach der Wende wurde der Handballsport in Aue international: Spieler aus 15 Nationen erzielten bisher Tore für den EHV. Oft waren diese Spieler auch Nationalspieler ihres Landes. So war der EHV auch bei der Handball-EM 2020 durch zwei seiner Spieler vertreten. Der EHV Aue war auch als Mannschaft schon international unterwegs. So reiste der „Botschafter des Erzgebirges“ auf Einladung zu internationalen Turnieren u.a. mehrmals nach Hongkong und zuletzt 2018 nach Japan.

Dinosaurier der Liga und EHV live erlebenDer EHV Aue wird von seinen Gegnern respektvoll „Dinosaurier der Liga“ genannt. Bereits 28 Jahre spielt man in der 2. Bundesliga und ist so im Osten das dienstälteste Team. Deutschlandweit auf Position zwei bei der Zugehörigkeit in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands. Über 900 Spiele absolvierte man bislang und erzielte in dieser Zeit über 24.000 Tore.

EHV bedeutet „Erzgebirgischer Handball Verein“ könnte aber auch für „Einzigartiges Handball Vergnügen“ stehen. Ein Vergnügen bzw. besonderes Erlebnis sind die Heimspiele des Auer Handball vor durchschnittlich 1.500 Zuschauern in ihrer Sportstätte, der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Am besten, man überzeugt sich einmal selbst davon!

Kurz-Vita

1926 Anfang des Handballsports
1946 Neugründung unter BSG Pneumatik Erzbergbau Aue
1948 Gründung der BSG Wismut Aue (danach BSG Zentral Wismut Aue)
1959 Aufstieg in DDR-Liga – Feldhandball
1960 Aufstieg in DDR-Liga – Hallenhandball
1963 eingleisige DDR-Oberliga
1970 Pokalfinalist FDGB-Pokal
1973 DDR-Meister Jugendoberliga
1977 3. Platz DDR-Meisterschaft Oberliga
1990 letztes Jahr DDR-Oberliga – Platz 8
1991 1. Bundesliga
1992 - 2010 2. Bundesliga
2010 Nicht-Qualifikation für eingleisige 2. Bundesliga
2011 sofortiger Wiederaufstieg in 2. Bundesliga
2012 Ernennung zum „Botschafter des Erzgebirges“
2011 - 2020 2. Bundesliga
Foto: Manja Gehlert

EHV Aue e.V.

Präsident: Lutz Lorenz
Offizieller Vereinsvertreter: Rüdiger Jurke

Ringstraße 15
08294 Lößnitz

Telefon:        03771 54 77 4
Telefax:         03771 54 77 6

E-Mail:            kontakt@ehv-aue.de
Internet:       www.ehv-aue.de

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i