Anmelden
DE

Naoshi Takahashi

Botschafter des Erzgebirges  

Naoshi Takahashi

Botschafter des Erzgebirges  

Generalmusikdirektor
Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH

Naoshi Takahashi

wurde in Japan geboren. Seine musikalische Laufbahn beginnt früh, mit drei Jahren erlernt er das Klavierspiel. Sein erstes Engagement in Deutsch­land brachte ihn als Kapellmeister an das Brandenburger Theater. Nach einem Engagement an den Städtischen Bühnen Osnabrück leitet er seit 2004 die Erzgebirgi­sche Philharmonie Aue, deren Chefdirigent er seit 2006 ist.

 Als Generalmusikdirektor ist er seit 2006 am Eduard-von-Winterstein- Theater Annaberg-Buchholz tätig.

Während seiner Tätigkeit in Deutsch­land dirigierte er unter anderem an New National Theatre Tokyo, Tschechischen Staatsoper Prag, Radio Symphonie Orche­ster Pilsen, Theater Augsburg, Nagoya Philharmonic Orchestra, Cenrtal Aichi Sym­phony Orchestra, Osaka Symphony Orchestra, New Japan Philharmonic Orchestra und Yomiuri Nippon Symphony Orchestra Tokyo.

»Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.«
Richard Wagner

Erzgebirgische Philharmonie Aue

Das Sinfonieorchester Aue ist seit über einhundert Jahren fester Bestand­teil der sächsischen Kulturlandschaft. Im Jahre 1888 als »Städtisches Musikcorps« gegründet, entwickelte sich der Klangkör­per schließlich zum Städtischen Sinfonie­orchester Aue.

Seit 1990 wurde zunehmend eine enge Kooperation mit dem ebenfalls vor 130 Jahren gegründeten Orchester des Eduard-von-Winterstein-Theaters Anna­berg praktiziert, um auch anspruchsvolle Sinfonik aufführen zu können. Mit der Gründung der Erzgebirgischen Theater- und Orchester-GmbH im Juni 1997 erfolgte die Fusion der beiden Orchester zum Erzge­birgischen Sinfonieorchester Aue. Seitdem bestreitet dieses Orchester nicht nur alle Musiktheateraufführungen am Eduard-von-Winterstein-Theater, sondern gestaltet auch mehrere Konzertreihen, Konzerte in Kirchen und Schüler und pflegt eine vielfäl­tige Zusammenarbeit mit den Musikschulen der Erzgebirgsregion und den Musikhoch­schulen in Dresden und Leipzig. Im Jahre 2006 wurde dem Orchester auf Grund seiner künstlerischen Leistungen der Name einer Philharmonie zuerkannt.

Als Gastdirigenten wirkten u. a. Hel­muth Rilling, Rudolf Neuhaus, Hans-Peter Frank und Dieter-Gerhardt Worm. Nam­hafte Solisten wie die Geiger Igor Oistrach und Andreas Hartmann, die Pianisten Annerose Schmidt und Peter Rösel, die Cel­listen Jürnjakob Timm und Rodin-George Moldovan, der Hornist Peter Damm, die Tenöre Richard Tauber, Peter Schreier, René Kollo und viele andere waren Gäste des Orchesters.

Seit 2004 leitet Naoshi Takahashi das Orchester, seit 2006 als Generalmu­sikdirektor und Chefdirigent. Die seither herausgebildete Qualität des Orchester­klangs ist auf mehreren CD-Produktionen mit dem Orchester dokumentiert. Die weite überregionale Anerkennung der Leistungen des Orchesters als sinfonischer Klangkörper findet u. a. darin seinen Ausdruck, dass wiederholt im Rundfunk Konzertaufnah­men mit dem Orchester gesendet wurden und bedeutende Solisten und Dirigenten des In- und Auslands mit dem Orchester zusammenarbeiten.

Zur Unterstützung des Theaters und des Orchesters gründete sich im Jahre 2007 die »Stiftung Erzgebirgische Theater- und Orchester-GmbH«, deren Schirmherrschaft Professor Kurt Masur übernommen hat.

Kurz-Vita

  • Naoshi Takahashi wuchs in Nagoya/Japan auf und studierte an der Staatlichen Universität für Musik und bildende Künste Tokio im Fach Dirigieren und absolviert dort anschließend die Meisterklasse.
  • An der Hochschule für Musik und Theater München setzt er seine Ausbildung in der Meisterklasse fort und wurde mit dem Meisterklassendiplom ausgezeichnet.
  • Er leitet seit 2004 die Erzgebirgische Philharmonie Aue, deren Chefdirigent er seit 2006 ist. Als Generalmusikdirektor ist er seit 2006 am Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz tätig.
  • 2010 wurde er zum Botschafter des Erzgebirges ernannt.
  • 2016 wurde ihm die Brückenehrennadel der Stadt Aue verliehen.
 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i